20. November 2019
Mit Händen und Füßen hatte ich mich gewehrt. Nein, kein E-Bike, nein, so alt bin ich noch nicht, nein, Fahrradfahren ist mein Fitnessprogramm und wenn ich dann eines mit Motor habe, dann ist dieser Effekt futsch... allen Gegenargumenten zum Trotz kam es dann doch.

20. August 2019
4 wunderbare Wochen Nordspanien und 15 Campingplätze später habe ich eine Entdeckung gemacht: Flip-Flops! Klar, das sind so Sandalen, kennen alle. Doch was wollen sie uns sagen?


28. Mai 2019
Natürlich gibt es Stressfaktoren, die fast zwangsläufig zu einem negativen Stressempfinden führen: der Presslufthammer vor dem Bürofenster (Lärm), das Seminar in einem Raum ohne Tageslicht (negative Lernbedingungen) oder ein aggressiver Mensch, der uns grundlos beschimpft und bedroht (Angriff). Unser Gehirn reagiert mit den bekannten Grundmustern "Angriff" oder "Flucht" oder "Einfrieren/erstarren".

01. April 2019
Gerade komme ich vom Ausritt zurück. Mein Pferdchen hatte, trotz seiner strammen 29 Jahre, ein paar Freudenhopser gewagt. Frühling liegt in der Luft! Die Sonne macht was im Hirn, egal ob es ein Menschen- oder Pferdehirn ist.

26. Februar 2019
Neulich wühlten wir in Fotokisten meiner Mutter. Meine Schwester und ich hielten uns wechselseitig mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken Fotos unter die Nase. Mal entzückt, mal gerührt, mal irritiert: "Bin ich das? So sah ich aus? Ohjeh..."

28. Januar 2019
Und, checkst du es? Hast du den Durchblick? Weißt du, wie das Leben so läuft? Ich treffe manchmal auf Menschen, die so wirken, als könnten sie all diese Fragen mit einem eindeutigen, zweifelsfreien JA beantworten

02. Januar 2019
Der erste Mist des Jahres! Stammt vom Pferd. Wie schön, auf diese Weise das Jahr zu beginnen - im wahrsten Sinne des Wortes: erst mal richtig ausmisten!

05. November 2018
Am Samstag in der Innenstadt. Riesen-Seifenblasen fliegen umher, Kinder hüpfen und lachen und wollen sie fangen.

26. Oktober 2018
Gestern im Bewerbungsseminar. Als Einstieg mache ich eine Runde mit den 18 Teilnehmenden. "Wenn Sie ein Tier wären, welches wären Sie - und warum?" Vögel führen die Beliebtheitsskala an: Adler, Falke, Rabe... die Begründung ist ähnlich: dann hätte ich den Überblick, würde von oben auf die Welt sehen, könnte Zusammenhänge erkennen, wie ein neutraler Betrachter würde ich "über den Dingen schweben". Der Wunsch nach Überblick ist groß...

Mehr anzeigen